Cookie-Richtlinien

Diese Website verwendet Cookies, um Dir die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen zu den Cookies erfahren Sie auf der Datenschutz-Seite von uns.

Kinodigital

John Wick: Kapitel 3

Originaltitel: John Wick: Chapter 3 - Parabellum ,Filmstart: 23.05.2019, Laufzeit: 36 Minuten, FSK: ab 18 Jahren

Handlung / Inhalt

John Wick (Keanu Reeves) darf den wohlverdienten Ruhestand von seiner blutigen Anstellung als Auftragskiller nicht auskosten und bekommt es wieder mal mehr mit beängstigenden Feinden zu tun. Da er ein Mitglied der globalen Vereinigung der Assassinen getötet hat, ist John Wick nämlich "exkommuniziert" und zum Freiwild erklärt worden. Ein Kopfgeld von 14 Mio. $ ist auf ihn ausgesetzt und das bedeutet, dass es aus heiterem Himmel allerhand Profikiller auf ihn abgesehen hat. Gleichwohl findet er in Hundeliebhabern wie Sofia (Halle Berry) ja trotzdem noch neue Freunde.

Kritik

Dieser Film bietet alle Arten von Action. Der Film hat einen einzigartigen Aktionsstil. Die Feinde springen zunehmend. Wie wir im Trailer gesehen haben, gibt es sogar eine Fluchtszene für Pferde. Es steckt so viel mehr dahinter. An dieser Stelle kann es manchmal zu einer kleinen Illusion im Betrachter kommen. Nur handlungsorientierte Filme können als leer angesehen werden. Wir können sagen, dass John Wick 3 fast ununterbrochene Action für 2 Stunden und 10 Minuten bietet. Aber dabei wird die Handlung nie außen vor gelassen. Man entdeckt neue interessante Details über John Wick. Stahelski hat sehr beeindruckende Aufnahmen, wobei die für die Hauptkämpfe bevorzugten Veranstaltungsorte besonders in Szene gesetzt wurden. Die Tatsache, dass die Vision des Regisseurs so mit Keanu Reeves und anderen Akteuren vermischt ist, ist sehr effektiv für die Rückverfolgbarkeit des Films. Stahelski verdient großes Lob.

Fazit

Unter den Actionfilmen ist eine starke Geschichte als auch eine ambitionierte Handlungsweise. Ich denke, dass die Action-Liebhaber an diesem Film ihr Vergnügen haben werden.

Kinodigital